LYRIK POESIE DICHTUNG

Philosophieren

Man muss philosophieren. Wir leben in der verrücktesten aller Welten!
Ein Beispiel. Wir machen mit allem unserem technischen Fortschritt, Geräusche, dass uns die Trommelfelle platzen. Nun entwerfen wir Autos, die fast keine Geräusche mehr machen. Die Vorderung von Blinden ist nun, diesen Autos Geräusche zuzufügen. Die Vorderung ist berechtigt, aber es zeigt dieses Dilemma, diese Apologie, diesen Widerspruch. Man sieht hierbei, dass sich keine natürliche Entwicklung vollzieht, vielmehr jeder Verstand und damit jede Vernunft aussetzt. Man sieht, dass es nicht mehr auf Wahrheit ankommt, vielmehr nur auf Nutzen und den für jeden. Das ist wissenschaftlich gesehen richtig, wird sich aber eines Tages rächen und die Wissenschaft plant bereits Fluchtmöglichkeiten zum Mars. Meine Erkenntnis hieraus ist diese, dass man garnicht anders als philosophieren kann. Man muss philosophieren. Gerade weil man erkannt hat, dass es nicht möglich ist, weiter zu philosophieren, weil man sich einig ist, dass Philosophie finanziell keinen Nutzen bringt.

11.2.11 13:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen